Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Freier erbeutet Handy in Bordell

Kripo ermittelt wegen räuberischen Diebstahls

WÜRZBURG / SANDERAU. Ein Bordellgast hat am Freitagabend nach Meinungsverschiedenheiten mit einer Prostituierten ein Mobiltelefon entwendet. Da er bei der Flucht auch Gewalt angewendet hat, ermittelt die Kripo jetzt wegen räuberischen Diebstahls und nimmt auch Zeugenhinweise entgegen.

Streit mit Prostituierten

Gegen 21:35 Uhr hatte der Unbekannte im Rahmen eines Bordellbesuches in der Randersackerer Straße ein Streitgespräch mit einer Prostituierten in einem Zimmer. Dem Sachstand nach ging es dabei um die Bezahlung der Liebesdienste. Als der Mann das Zimmer verließ, nahm er ein abgelegtes Handy an sich.

Als die Geschädigte den Unbekannten aufhalten wollte, stieß er sie zu Boden und flüchtete zu Fuß mit der Beute im Wert von mehreren hundert Euro stadteinwärts. Eine Fahndung von mehreren Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt verlief in der Folge ergebnislos.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft jetzt mit einer Personenbeschreibung auf Zeugenhinweise:

  • Etwa 170 cm groß und ca. 25 Jahre alt, schlanke Figur
  • Schwarze Haare und asiatisches Erscheinungsbild
  • Sprach gebrochenes deutsch
  • Bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke und Blue-Jeans

Wer den Unbekannten beobachtet hat oder Angaben über seine Identität geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT