Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

So geht’s voran beim Frühjahrsputz

Putzwahn im Frühling

Der Frühling steht vor der Tür und damit verbunden ist bei vielen das große Reinemachen angesagt. Die Wohnung soll mal wieder so richtig auf Vordermann gebracht werden, doch den meisten Graust es schon beim Gedanken daran. Damit Ihr im Putzwahn und in der Fülle an Reinigungsmitteln nicht völlig untergeht, hier ein paar Tipps wie Bad, Fenster und Co. den Wintermuff verlieren und Ihr dabei noch Spaß habt.

Motiviert Euch

Motivation ist das A und O – und was kann eine bessere Motivationsquelle sein als gute Musik und Sonnenschein? Macht die Fenster auf, lasst die Sonne herein und dreht die Stereoanlage auf. Erstellt Euch am besten zu Beginn Eurer Putzaktion eine Playlist mit Euren Lieblingssongs. So läuft der Frühjahrsputz fast von alleine und kann sogar richtig Spaß machen.

Schritt für Schritt

Macht Euch einen Plan was Ihr alles erledigen wollt und geht Schritt für Schritt vor. Es reicht wenn Ihr an einem Tag zwei Küchenschränke ausräumt, auswascht und wieder einsortiert. Fangt Ihr unkoordiniert in allen Zimmern und Ecken Eurer Wohnung gleichzeitig das Aussortieren und Umräumen an, versumpft Eure Wohnung schnell im Chaos. Die Motivation verschwindet dann ebenfalls schnell, da das belohnende Ergebnis ausbleibt.

Teure Reiniger müssen nicht sein

Im Supermarkt findet man unzählige Reinigungsmittel und angebliche Wunderwaffen gegen jede Art von Schmutz und Dreck. Dieses Meer an Reinigern muss nicht sein – für den Frühjahrsputz reichen die folgenden vier Reiniger völlig aus: Allzweckmittel, Spülmittel, Essig/Essigreiniger und Scheuermilch. Habt Ihr zudem noch etwas Backpulver und ein Staubtuch im Haus, kann der Frühjahrsputz beginnen. Tipp: Mit dem Backpulver könnt Ihr Eure weißen Vorhänge aufhellen und wieder zum Strahlen bringen.

Die Wundermittel im Bad

Habt Ihr in Eurem Bad große Kalkflächen, verwendet zum Reinigen Essigreiniger. Um verkalkte Wasserhähne und Armaturen wickelt Ihr ein in herkömmlichen Essig getränktes Küchen- oder Toilettenpapier. Lasst den Wickel einen Tag um die zu reinigenden Stellen und der Kalk lässt sich danach leicht bearbeiten. Auch mit einer rohen Kartoffel lassen sich Kalkstellen entfernen – einfach mit der geschälten Seite über die Flecken reiben – gerade hartnäckige Kalkflächen lassen sich so erfolgreich beseitigen.

Einfach strahlende Fenster

Beim Fensterputzen ist auf die Reihenfolge zu achten: Zuerst solltet Ihr Fensterbrett und Rahmen von innen und außen putzen, so dass Ihr diesen Dreck nicht mehr ans Glas bringt. Das Fenster könnt Ihr mit klarem Wasser reinigen, ein Glasreiniger kann verwendet werden, muss aber nicht sein. Auch hier kann mit einfachen Mitteln ein optimales Ergebnis erzielt werden. Mit einem fusselfreien Tuch wird das Fenster trocken gerieben und gleichzeitig poliert – und schon sind Eure Fenster frühjahrstauglich.

Weitere Haushaltstipps findet Ihr hier.

Gartentipps

Ihr möchtet nicht nur Eure Wohnung auf Vordermann bringen, sondern auch Euren Garten für den Frühling rüsten? Tipps und Tricks rund um den Garten findet Ihr hier.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT