Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Junger Mann tritt Scheibe von Taxizentrale ein

Nacht in Zelle verbracht

WÜRZBURG. Am frühen Mittwochmorgen hat ein 24-Jähriger am Bahnhofplatz die Fensterscheibe eines Taxistandes eingetreten und flüchtete in Richtung Bismarckstraße. Kurz darauf kehrte der Tatverdächtige zur Örtlichkeit zurück und wurde festgenommen. Weil er sich renitent zeigte, musste er die Nacht in der Arrestzelle der Polizei verbringen.

Kurz vor 03.00 Uhr hatte der mit über zwei Promille stark alkoholisierte junge Mann eine verbale Auseinandersetzung in einem Lokal am Bahnhof angezettelt. Nachdem der 24-Jährige die Bar verlassen hatte, wollte er sich an einem Verkaufsstand einen Kaffee holen, der ihm jedoch aufgrund der starken Alkoholisierung verweigert wurde.

Rund 300 Euro Schaden

Darüber war er offenbar so erbost, dass er sich mit einem Tritt gegen die Fensterscheibe abreagierte. Die Scheibe ging dabei zu Bruch und es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Danach flüchtete er.

Die hinzugerufene Streifenbesatzung entdeckte den Gesuchten in der Nähe und nahm ihn vorläufig fest. Weil der Würzburger nach der Sachverhaltsaufnahme erneut eine Streitigkeit vom Zaun brach, wurde er von der Polizei in Gewahrsam genommen und musste in der Arrestzelle übernachten. Gegen den Randalierer wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT