Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

18-Jähriger vermisst: Polizei bittet um Mithilfe

18-jähriger Jonas Kaliski vermisst

WÜRZBURG. Seit Samstagabend wird der 18-jährige Jonas Kaliski vermisst. Er wurde von Bekannten letztmalig auf dem Frühlingsvolksfest auf der Würzburger Talavera gesehen. Seither fehlt von ihm jede Spur.

Es ist nicht auszuschließen, dass dem jungen Mann etwas zugestoßen sein könnte. Hinweise auf eine Fremdbeteiligung, die mit dem Verschwinden in Zusammenhang stehen könnte, liegen aber nicht vor.

[adrotate banner=“310″]

 

Zuletzt auf Frühjahrsvolksfest gesehen

Nach jetzigen Erkenntnissen ist der Heranwachsende in einem Studentenwohnheim in der Schellingstraße wohnhaft. Zusammen mit Freunden war er am Samstagabend auf der Talavera unterwegs, wo er das Frühlingsvolksfest besuchte.

Gegen 22:00 Uhr hat Jonas Kaliski nach jetzigem Sachstand die Örtlichkeit alleine verlassen. Der Vermisste hatte am Montag einen Termin an der Universität in Würzburg, hat diesen aber nicht wahrgenommen.

Spurlos verschwunden

Es wurden in der Folge intensive Suchmaßnahmen der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt eingeleitet, die bislang nicht zum Erfolg geführt haben. Auch die Absuche aller möglichen Kontaktadressen brachte keine weiteren Hinweise auf den aktuellen Aufenthaltsort. Bislang war es auch nicht möglich, den 18-Jährigen telefonisch zu erreichen.

Der Vermisste wird wie folgt beschrieben:

  • Ca. 185 cm groß und schlank
  • Dunkelblonde bis braune, kurze, glatte Haare
  • Ist bekleidet mit schwarzer Hose, grauem T-Shirt mit schwarzer Aufschrift und weinrot-schwarz-kariertem Hemd
  • Trägt am linken Handgelenk eine Armbanduhr mit braunem Lederband

Wer Hinweise zum Aufenthaltsort des 18-Jährigen geben kann oder wer ihn Samstagabend nach 22:00 Uhr gesehen hat oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich dringend bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel. 0931/457-2230 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT