Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Imkerhaus verwüstet: Hohe Belohnung ausgesetzt

Pure Zerstörungswut

WALDBÜTTELBRUNN. Eine Spur der Verwüstung haben bislang Unbekannte in einem Imkerhaus in Walbüttelbrunn hinterlassen. Mit purer Zerstörungswut brachen die Täter sämtliche Fenster der Holzhütte am Eisinger Weg auf, zerschlugen die Scheiben und versuchten sogar gelagerte Gasflaschen anzuzünden. Der Eigentümer hat inzwischen eine Belohnung von 1.000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung der Vandalen führen.

Gasflaschen versucht anzuzünden

In der Zeit vom 06.02. bis 13.02.16 gelangten Unbekannte auf das Grundstück am Eisinger Weg in Waldbüttelbrunn. Das Grundstück ist nicht eingezäunt und von Jedermann begehbar. Mit roher Gewalt brachen die Täter an der Imkerhütte sämtliche Fenster auf, zerschlugen alle Scheiben und demolierten das Mobiliar im inneren der Hütte, sowie im Außenbereich.

Zwei Gasflaschen die in der Hütte gelagerten waren, versuchten sie sogar anzuzünden. Weiter hatten die Vandalen alkoholische Getränke auf dem Holzboden ausgeschüttet und die Wand mit einem Symbol (Tag) beschmiert.

Die entstandenen Schäden an der Hütte, an den Einrichtungsgegenständen und den Imkergeräten werden auf mehrere tausend Euro geschätzt.

1.000 Euro Belohnung

Hinweise, welche zur Täterergreifung führen, belohnt der Geschädigte mit 1.000 Euro. Die Ermittlungen in diesem Fall führt die Polizeiinspektion Würzburg-Land und bittet um Hinweise unter Tel: 0931/457-1650 oder an blaulicht@wuerzburgerleben.de

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT