Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Verkehrsunfall nach Fahrstreifenwechsel – Verursacher flüchtig

Leitplanke nach Fahrstreifenwechsel touchiert

WÜRZBURG. Bereits am Sonntagabend hat bei einem Verkehrsunfall auf der B27 ein Pkw die Leitplanke touchiert. Auslöser war offenbar ein Fahrstreifenwechsel eines anderen Fahrzeugs gewesen. Der mutmaßliche Verursacher fuhr allerdings weiter, ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen.

Rechts überholt

Gegen 18.30 Uhr war eine 23-Jährige mit ihrem Peugeot auf der linken Fahrspur von Veitshöchheim in Richtung Würzburg unterwegs. Offenbar wurde die Frau von einem noch unbekannten Verursacher zunächst rechts überholt.

Als der Fahrer plötzlich vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechselte, habe die 23-Jährige abbremsen und nach links ausweichen müssen, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei touchierte sie mit ihrem Peugeot die dortige Leitplanke.

Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden am Peugeot auf etwa 5.000 Euro. Von dem anderen Fahrzeug fehlt bislang jede Spur.

Wer den Verkehrsunfall beobachtet hat und vielleicht sogar Hinweise zum anderen Beteiligten geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Telefonnummer 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT