Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Reifen beschädigt: Unbekannter manipuliert Ventile

Unkalkulierbares Sicherheitsrisiko

WÜRZBURG. Mit einer ganz dreisten Sachbeschädigung richtet ein Unbekannter derzeit hohen Schaden an und spielt mit der Gesundheit einiger Verkehrsteilnehmer. Wie uns vermehrt mitgeteilt wurde, hat es in der letzten Zeit einige Fälle im Stadtgebiet Würzburg gegeben, wo der oder die Täter sich an den Reifen von Fahrzeugen zu schaffen machte und die Reifenventile manipulierte.

Hierbei dreht der Täter eine Schraube die Kappe (Staubschutzkappe) des Ventils am Reifen, um so die Luft abzulassen. Die Folge ist, dass der Reifen innerhalb kurzer Zeit platt ist und zusammen mit der Felge schaden nehmen kann. Je nachdem wie tief die Schraube eingedreht wurde, kann es auch vorkommen, dass der Reifenluftdruck langsam entweicht.

Ein schleichender Druckverlust bei Autoreifen schädigt nicht nur die Reifen sondern kann auch zu einem unkalkulierbarem Sicherheitsrisiko werden.

In jedem Fall sollten Pkw-Besitzer auf den Reifendruck achten und vor Fahrtantritt auf einen Platten achten. Die meisten neueren Fahrzeuge haben bereits eine Reifendruckkontrolle an Bord und warnen den Fahrer.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT