Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mehrere Geldbörsen im Gedränge gestohlen

Im Gedränge am Bahnhof bestohlen

WÜRZBURG/INNENSTADT. In der Zeit zwischen Sonntag und Montag haben Unbekannte in der Würzburger Innenstadt insgesamt drei Geldbörsen entwendet.

Der erste Fall spielte sich am Sonntag gegen 17:15 Uhr am Bahnhofsplatz ab. Einer 59-jährigen Frau war während eines Aufenthalts am Bahnhof in Würzburg von einem unbekannten Täter im Gedränge die Geldbörse entwendet worden. Der Schaden beläuft sich auf 80 €.

Beim Anrempeln bestohlen

Im zweiten Fall hatte ein Unbekannter eine 70-jährige Frau am Montagnachmittag in der Innenstadt angerempelt und ihr dabei offenbar die Geldbörse entwendet. Hier beläuft sich der Schaden auf etwa 60 €.

Drängeltrick im Bus

Auch im dritten Fall nutzte der Täter den sogenannten Drängeltrick um sich die Geldbörse eines 40-jährigen Mannes zu erbeuten.

Der Mann war in der Nacht von Montag auf Dienstag gegen 23:45 Uhr in einem Bus der Linie 19 unterwegs, als sich ein etwa 50 Jahre alter Mann neben ihn drängelte. Danach fehlte von seinem Geldbeutel jede Spur. Hier beläuft sich der Schaden auf etwa 200 €.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

  • ukrainisch gesprochen
  • etwa 50 Jahre alt
  • 1,73 m groß
  • kräftige Statur

Wer verdächtige Beobachtungen zu den Diebstählen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Würzburg, Stadt unter der Telefonnummer 0931/457-2230 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT