Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Radfahrerin gestürzt und schwer verletzt

Von Gegenverkehr geblendet

WÜRZBURG / Dürrbach. Am Freitag, gegen 21:30 Uhr, befuhr eine 35-jährige Radfahrerin den Radweg an der B27 von Veitshöchheim in Richtung Würzburg. Hierbei kam ihr ein Radfahrer auf dem für beide Fahrtrichtungen freigegebenen Radweg entgegen.

Dieser blendete die Frau mit einem ihrer Aussage nach sehr hellen Licht, sodass sie dem gegnerischen Radfahrer unkontrolliert ausweichen musste und hierbei zu Sturz kam. Eine Berührung zwischen den Radfahrern fand nicht statt.

Keinen Schutzhelm getragen

Die Radfahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Sie fuhr noch zu ihrer Arbeitsstelle nach Würzburg und wurde von dort aus in ein Krankenhaus eingeliefert. Sie trug bei dem Unfall keinen Schutzhelm.

Aufgrund der Verletzungen konnte die Geschädigte bislang nicht genauer zu dem Unfall befragt werden. Die genaue Unfallörtlichkeit, wie auch eine Beschreibung des zweiten Radfahrer sind deshalb bislang nicht bekannt.

Ob der zweite Radfahrer den Unfall überhaupt bemerkt hat, ist derzeit noch Teil der Ermittlungen.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet in diesem Fall vor Allem den unbekannten Radfahrer, sich bei der Polizei zu melden, um den Unfallhergang weiter aufzuklären (Telefonnummer 0931/457-2230). In den anderen o.g. Fällen werden Zeugen ebenfalls gebeten, sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT