Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

56-Jährige verstorben: Pkw zwischen zwei Lkw eingeklemmt

Folgenschwerer Auffahrunfall

WERTHEIM, LKR. MAIN-TAUBER-KREIS. Zu einem folgenschweren Auffahrunfall ist es am Dienstagvormittag im Baustellenbereich auf der A3 gekommen. Ein Lkw mit Anhänger ist auf einen Pkw aufgefahren, so dass dieser zwischen zwei Lkw eingeklemmt wurde. Für die Fahrerin kam jede Hilfe zu spät, sie erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Die BAB 3 musste vollständig gesperrt werden. Dies wird noch mehrere Stunden andauern (Stand 13:00 Uhr).

Gegen 09:30 Uhr hatte sich nach jetzigen Erkenntnissen im Baustellenbereich der BAB 3 in Fahrtrichtung Frankfurt zunächst ein kleinerer Unfall ereignet, woraufhin es sich auf dem rechten Fahrstreifen staute. Ein Lkw mit tschechischer Zulassung kam noch rechtzeitig zum Stehen, ebenso eine Frau aus dem Main-Taunus-Kreis am Steuer eines BMW.

Noch an Unfallstelle verstorben

Ein 39-Jähriger, der einen rumänischen Silozug lenkte, fuhr zunächst leicht auf den stehenden BMW auf. Hinter dem Silozug befand sich wiederum ein Pkw Audi, der aber rechtzeitig bremsen konnte. Ein 34-Jähriger am Steuer eines Lkw mit Anhänger fuhr jedoch offenbar mit noch hoher Geschwindigkeit auf das Heck des Audi auf und schob diesen mit voller Wucht gegen den Silozug. Die 56-jährige Fahrerin des Pkw aus dem Landkreis Würzburg verstarb noch an der Unfallstelle.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde eine Sachverständige hinzugezogen. An der Unfallstelle unterstützten die umliegenden Feuerwehren u. a. bei der Bergung der beteiligten Fahrzeuge, auch Rettungsdienst und Notarzt waren vor Ort. Ersten vorsichtigen Schätzungen zufolge dürfte sich der Gesamtsachschaden im unteren sechsstelligen Bereich bewegen. Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT