Skip to content
Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Sonneborn: Endlich Krawall in Würzburg… und Satire

Martin Sonneborn in Würzburg

Lange war es laut Pressemitteilung von „Die PARTEI“ still um die Satire in Würzburg. Nach guter deutscher Sitte sollen die Deutschen Meister im Export gewesen sein, der Verkaufsschlager: spritziges „Barwasser“, aber importiert haben sie nichts Vergleichbares. Doch damit sei am kommenden Freitag, den 19.02.2016, dank Martin Sonneborn Schluss.

Freitag, 19.02.2016, ab 20 Uhr in der Posthalle

Martin Sonneborn kommt nach Würzburg, um ab 20 Uhr in der Posthalle zu zeigen, dass sein Programm, „Krawall und Satire“, keine leere Drohung ist, schreibt „Die PARTEI“. Das werde einem klar, wenn man seine Karriere im Dienste des besseren Lachens betrachtet. Angefangen als Chefredakteur beim Titanic-Magazin ist er derzeit für die „Heute-Show“ und bei Spiegel Online tätig. So kann Martin Sonneborn laut Pressemitteilung aus einem reichhaltigen Fundus schöpfen und auch hautnah vom bunten Brüsseler Treiben berichten. Dort ist er seit zwei Jahren, allerdings nicht zum Spaß, sondern als Abgeordneter des Europaparlaments. Um an diesen Posten zu gelangen gründete er 2004 eine Partei, genannt „Die PARTEI“, von der es seit Anfang dieses Jahres auch in Würzburg einen Kreisverband gibt. Man darf laut der Pressemitteilung also einiges erwarten und sollte mit allem rechnen.

Keine Events mehr verpassen

Mit unserer Event-Plattform „Würzburg, was geht?“ verpasst Ihr keine Events mehr, ob Konzerte, Partys oder eben die aktuellen Comedy-Veranstaltungen. So bleibt Ihr immer auf dem neusten Stand. Ein kleiner Tipp am Rande: die Würzburg, was geht?-App für Euer Smartphone hält Euch immer und überall auf dem Laufenden.

Dieser Beitrag beruht auf einer Pressemitteilung der Partei, Die PARTEI.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT