Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Einzigartige Sonnenbrillen von Thierry Lasry

Top Qualität und Einzigartigkeit

Ihr habt keine Lust mehr auf Sonnenbrillen, die jeder hat? Ihr sucht etwas cooles, neues und einzigartiges, dass ihr nicht nur einen Sommer lang tragen könnt und zusätzlich eine Top-Qualität hat? Dann ist Thierry Lasry genau das richtige für euch, überzeugt Euch selbst in folgendem Artikel von unserem Partner Kresinsky.

Wer ist Thierry Lasry?

2006 gründete der Designer Thierry Lasry sein gleichnamiges Sonnenbrillen-Label. Als Sohn eines Optikers und einer Designerin brachte der Franzose von Haus aus die besten kreativen Voraussetzungen mit, um eine Sonnenbrillenmarke speziell für den anspruchsvollen Brillenträger zu erschaffen, der Wert auf ein besonders originelles Modell legt.

Thierry Lasry Sonnenbrillen gehen weit über ihren funktionellen Zweck hinaus und entwickelten sich so schnell zu einem absolut unverzichtbaren Mode-Accessoire für echte Fashion-Fans.

Was macht Thierry Lasry so besonders?

Weit mehr als nur ein modischer Sonnenschutz, gelten die Brillen der Marke längst als wahre Designobjekte und sind zu unverzichtbaren Accessoires für jeden Stilexperten geworden. Das Design einer Thierry Lasry Sonnenbrille basiert auf dem Konzept des »Retrofuturismus« und kombiniert traditionelle Designs mit einem modernen Touch. Jede Sonnenbrille kommt mit einer flachen Front, was den Retro-Formen ihren futuristischen Look verleiht.

Traditionelles Handwerk – Erlesenes Material

Die Sonnenbrillen werden nach solider Handwerkstradition in Frankreich, in den ehemaligen Produktionsstätten von Kult-Designer „Alain Mikli“, komplett handgefertigt und bestehen ausschließlich aus Acetat des namhaften italienischen Herstellers Mazzucchelli. Dabei erinnert die Fertigung der Acetat-Front eher an klassische Bildhauerei als an moderne Schnittverfahren. Die Klassiker der Marke (schwarz, Schildpatt und farbig-transparent) werden jede Saison um neue, exklusive Designs zu einer Palette einzigartiger Farbkombinationen ergänzt. Für seine extrem limitierten Sondermodelle verwendet der Designer zudem regelmäßig erlesene Acetatplatten im Retro-Stil.
 Jedes Jahr entwirft der Franzose zwei Kollektionen, jeweils aus zehn Modellen.

Inspiration aus den Achtzigern

Die meiste Inspiration findet Thierry Lasry noch immer in den Achtzigern – für den Designer »eines der kreativsten Jahrzehnte«. In seinem unverkennbaren »retro-futuristischen« Stil entwirft er faszinierend plastische Modelle, in denen er die typischen Formen von früher mit Glamour-Elementen von heute vereint. 
Nach dem Motto »Zurück in die Zukunft« lässt sich der Designer von alten Bildern und Materialien inspirieren, um neue Formen zu entwerfen, deren klare Linien jedem Modell einen originellen, zeitgemäßen Look verleihen.

Wiedererkennung durch „Y“

Jedes Modell hat seinen eigenen Namen, der immer mit einem „Y“ endet, so hält der Designer immer die Bindung mit seinen eigenen Namen „ThierrY LasrY“, der jeweils mit einem „Y“ endet aufrecht.

Das Logo der Marke ist von außen unsichtbar auf die Innenseite der Bügel eingraviert. 
Auf diese Weise möchte der Designer nicht den Namen, sondern das Produkt selbst und das außerordentlich hohe Maß an Kreativität des Designs in den Vordergrund stellen. Dieses besondere Markenzeichen verleiht Thierry Lasry seinen einzigartigen Status.

Wer trägt Thierry Lasry?

Werdet wie viele namenhafte Stars wie z.B. Rihanna, Madonna, Alessandra Ambrosio, Jessica Alba und Kate Moss, Fan von Thierry Lasry und überzeugt Euch selbst von der Einzigartigkeit dieses Labels. Kresinsky in der Domstraße zeigt euch gerne eine Vielzahl an Modellen und berät Euch vor Ort.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner Kresinsky. 

aaa

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT