Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Kleintransporter auf Abwegen: Kran zur Bergung nötig

Ungewöhnlicher Unfall

RIMPAR, LKR. WÜRBURG. Am Donnerstagmorgen hatte sich ein Renault Master selbstständig gemacht und war über eine Kreuzung und eine Böschung hinab gerollt. Dort prallte das unbemannte Fahrzeug schließlich gegen ein Gebäude. Verletzt wurde bei dem Einsatz glücklicherweise niemand.

Gegen 07.40 Uhr war der ungewöhnliche Unfall am Scheuerberg von einem Zeugen gemeldet worden. Ganz ohne Fahrer hatte sich der kurz zuvor geparkte Kleintransporter rückwärts in Bewegung gesetzt. Zunächst überquerte er eine Kreuzung, rollte über einen Gehweg und dann etwa 100 Meter einen Abhang hinunter. Das Fahrzeug prallte gegen einen Obstbaum, wurde durch ein Geländer abgeleitet und kam schließlich an dem Anbau eines Wohnanwesens zum Stehen. An dem Renault entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. Die Höhe des Sachschadens am Baum und der Fassade des Gebäudes ist noch nicht genau bezifferbar.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Land nahm den Verkehrsunfall mit dem offenbar nicht ordnungsgemäß gegen Wegrollen gesicherten Transporter auf. Zur Bergung des Fahrzeugs aus dem steilen Gelände musste ein Kran eingesetzt werden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT