Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Fahrzeugbrand in Scheune

Kripo ermittelt

DETTELBACH / OT EFFELDORF, LKR. KITZINGEN. Ein Scheunenbrand hat am Freitagnachmittag einen erheblichen Sachschaden verursacht. Mehrere Freiwillige Feuerwehren waren im Einsatz, um die Flammen zu bekämpfen. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache aufgenommen.

Schwarze Rauchsäule

Gegen 16:45 Uhr war ein Pkw-Fahrer auf die schwarze Rauchsäule im Bereich des Scheunendaches in der Jesuitenstraße aufmerksam geworden und er wählte sofort den Notruf der Integrierten Leitstelle.

Schnell machten sich die Freiwilligen Feuerwehren aus Bibergau, Dettelbach, Euerfeld, Rottendorf, Iphofen und Schwarzach sowie zwei Streifenbesatzungen der Kitzinger Polizei auf den Weg zum Brandort.

Holzscheune komplett in Flammen

Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand die Holzscheune in komplett in Flammen. Ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude verhinderten die Floriansjünger, die mit insgesamt 160 Einsatzkräften vor Ort waren, erfolgreich und sie löschten den Brand letztlich schnell ab.

Personen wurden dem aktuellen Sachstand nach nicht verletzt. Die Höhe materiellen Schadens kann bislang noch nicht geschätzt werden. Das Scheunengebäude brannte nahezu komplett ab.

Fahrzeug fing Feuer

Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Nach den ersten Erkenntnissen waren zum Zeitpunkt des Brandausbruchs zwei Männer im Alter von 22 und 20 Jahren in der Scheune dabei, einen Pkw zu reparieren.

Das Fahrzeug fing nach deren Angaben Feuer. Versuche, die Flammen mit einem Handlöscher zu bekämpfen, schlugen fehl. Der Brand weitete sich schnell auf die Scheune aus. Die Kriminalbeamten gehen jetzt unter anderem der Frage nach, warum das Feuer genau ausgebrochen ist.

Die Freiwillige Feuerwehr Effeldorf wird die gesamte Nacht Brandwache halten.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT