Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Unbekannte täuschen Überprüfung von Wasserleitungen vor

Diebstahl aus zwei Wohnungen

ASCHAFFENBURG UND HÖSBACH, LKR. ASCHAFFENBURG. Unbekannte haben am Dienstag in zwei Fällen angegeben, Wasserleitungen in verschiedenen Räumlichkeiten überprüfen zu müssen. Die vermeintlichen Handwerker sind so in zwei Wohnungen gelangt. Glücklicherweise wurde in keinem Fall etwas entwendet. Die Unterfränkische Polizei warnt davor, Unbekannte in die eigenen vier Wände zu lassen und rät, die Notwendigkeit einer Maßnahme bei der zuständigen Versorgungsstelle zu überprüfen.

Gegen 17:50 Uhr hatte ein Mann zunächst an der Wohnung eines 86-Jährigen in der Schongauerstraße geklingelt. Er gab an, dass es in der Nähe einen Wasserrohrbruch gegeben hätte und er nun die Funktionstüchtigkeit der Wasserleitungen überprüfen müsse. Auch sollte der Senior das Wasser im Badezimmer länger laufen lassen, so dass sich der Unbekannte in allen Räumen umsehen konnte. Als die Frau des Rentners ihren Sohn anrufen wollte, riss ihr der vermeintliche Handwerker das Telefon aus der Hand und flüchtete.

„Wasserrohrbruch“

Auch im Hösbacher Ortsteil Winzenhohl läutete es gegen 18:30 Uhr an einer Wohnung im Akazienweg. Hier gab der Unbekannte ebenfalls eine Überprüfung der Wasserleitungen vor, da es auf einer nahegelegenen Baustelle einen Wasserrohrbruch gegeben hätte. Die Bewohner wurden nach einer Zeit misstrauisch, da der Mann falsche Angaben bezüglich dem zuständigen Wasserversorger machte. Auch er verließ, glücklicherweise ohne Beute, die Räumlichkeiten und verschwand.

Das Polizeipräsidium Unterfranken rät erneut misstrauisch zu sein, wenn Handwerker ohne Vorankündigung diverse Überprüfungen vornehmen wollen. Hier ist es ratsam, die zuständigen Versorger zu kontaktieren und zu erfragen, ob eine derartige Maßnahme tatsächlich durchgeführt werden soll bzw. in Auftrag gegeben wurde. Im Zweifelsfall sollte die Polizei verständigt werden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT