Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Brand einer Gärtnerei

 Niemand verletzt – hoher Sachschaden

ALBERTSHOFEN, LKR. KITZINGEN. Bei einem Feuer in einer Gärtnerei ist am frühen Samstagmorgen vermutlich Sachschaden in Höhe von einigen hunderttausend Euro entstanden. Verletzt wurde niemand. Zur Ursache ermittelt die Kripo Würzburg.

Gegen 06.00 Uhr hatte ein Zeuge den Brand in dem Fabrikationsgebäude an der Geisspitze bemerkt und Feuerwehr und Polizei alarmiert. Die Albertshofener Wehr hatte die Flammen dann rasch im Griff und kurze Zeit später gelöscht. Die Nachlöscharbeiten zogen sich allerdings noch bis in die Nachmittagsstunden hin. Personen kamen nicht zu Schaden.

Kripo nimmt Ermittlungen auf

Noch am Samstagvormittag haben Beamte der Würzburger Kripo vor Ort die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache und der genauen Schadenshöhe aufgenommen. Diese dürfte sich nach ersten Schätzungen gewiss auf einige hunderttausend Euro belaufen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT