Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Ausnüchterung nach Ruhestörung

Drei Einsätze der Polizei notwendig

LENGFELD. Am 24.01., 01.22 Uhr ging eine erste Beschwerde aus Lengfeld ein über Ruhestörung durch überlaute Musik. Der Verursacher, ein 36-Jähriger, wurde festgestellt und durch eine Streifenbesatzung eindringlich zur Ruhe ermahnt. Nach kurzer Zeit hatte die Musik wieder die vorherige Lautstärke und die Streifenbesatzung den zweiten Einsatz. Die Musikanlage wurde abgebaut und sichergestellt, um weiteren Lärm zu verhindern.

Einsatz 3 kam dennoch: der Ruhestörer stand gegen 03.00 Uhr vor der Tür einer Nachbarin, die er als Mitteilerin an die Polizei vermutete und diese fühlte sich bedroht. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille, er wurde in Gewahrsam genommen und in einem Haftraum der Dienststelle ausgenüchtert.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT