Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Kriminalitätsgeschehen: Rentnerin verfolgt

Rentnerin von Verdächtigen in Wohnung verfolgt

WÜRZBURG/FRAUENLAND. Am Donnerstagvormittag gegen 10:00 Uhr wurde eine Rentnerin in der Peter-Schneider-Straße von zwei ihr unbekannten Frauen bis in ihre Wohnung verfolgt. Obwohl die Seniorin dies nicht wollte, bedrängten die etwa 35 Jahre alten Frauen sie in ihrer Küche mit Fragen nach einer Nachbarin. Während eine der beiden auf die Rentnerin einredete, sah sich die andere auffällig in der Wohnung um. Nach etwa einer Viertelstunde verließen die Verdächtigen die Wohnung der Geschädigten wieder.

Entwendet wurde zwar augenscheinlich nichts, die Polizei warnt jedoch im Zusammenhang mit Trickdiebstählen vor weiterem Auftreten der Frauen, von denen eine als dick und die andere als sehr hager beschrieben wurde. Bei weiterem verdächtigem Auftreten bittet die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt um sofortige Mitteilung über Notruf 110.

Mit schwerem Stein Glasscheibe zur Praxis eingeworfen

WÜRZBURG/LENGFELD. Zwischen Mittwochabend, 20:00 Uhr und Donnerstagfrüh, 7:30 Uhr hat ein Unbekannter in der Pilziggrundstraße die Eingangstür zu einer Praxis eingeworfen. Der Täter zertrümmerte mit dem mehrere Kilo schweren Stein die Glasscheibe der Türe und verursachte dabei einen Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise zu der Sachbeschädigung erbittet die Würzburger Polizei unter der Nummer 0931/457-2230.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT