Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

2016: Diese Berufe erfreuen sich über Gehaltserhöhungen

Winkt Euch eine Gehaltserhöhung?

Die neue Gehaltsübersicht des Personaldienstleister Robert Half zeigt, dass sich einige Fach- und Führungskräfte dieses Jahr über eine Gehaltserhöhung freuen dürfen. Dabei können bis zu fünf Prozent mehr Geld verdient werden, insbesondere bei mehrjähriger Berufserfahrung. Wir haben anhand der Studie Branchen und Positionen für Euch zusammengefasst, die von den Gehaltserhöhungen betroffen sind.

Für die Arbeitgeber wird es zunehmend schwerer qualifizierte Fachkräfte zu finden und so müssen sie ihre Angestellten mit Gehaltserhöhungen sprichwörtlich bei Laune halten. In einigen Branchen ist die Nachfrage höher als das Angebot an Fachkräften und Arbeitgeber wollen keine Personalverluste riskieren.

Finanz- und Rechnungswesen

Im Bereich Finanz- und Rechnungswesen gibt es insbesondere für Lohn- und Gehaltsbuchhalter Grund zum Freuen. Denn diese haben, wenn sie bereits zwischen sechs und neun Jahren Berufserfahrung aufweisen, die höchste Gehaltsänderung in diesem Bereich, nämlich 3,5 Prozent. Ihr Gehalt betrug 2015 noch zwischen 42.000 und 47.000 Euro brutto und steigt 2016 auf 43.500 bis 48.750 Euro brutto.

Laut der Studie von Robert Half sei es Nachfrage nach Experten mit großer Bandbreite in diesem Bereich großer als das Angebot auf dem Arbeitsmarkt. Aufgrund des hohen Wettbewerbs und des Fachkräftemangels mussten Unternehmen in diesem Bereich mehr Gehalt zahlen als zuvor geplant.

IT-Bereich

Auch hier besteht laut der Studie ein Fachkräftemangel, denn es reicht nun nicht mehr lediglich technisches Know- how mitzubringen und moderne Technologien und Systeme zu entwickeln und implementieren zu können: Derzeit sind in diesem Bereich vor allem die Kommunikationsfähigkeiten gefragt. Insbesondere an Fachleuten für IT-Sicherheit und Software-Entwicklung mangelt es.

Mit einer stolzen Gehaltserhöhung von fünf Prozent können Netzwerk- und Security- Administratoren rechnen. Dies gilt auch für Einsteiger mit einer Berufserfahrung von null bis zwei Jahren. Diese erhielten 2015 noch ein Gehalt zwischen 39.500 und 44.500 Euro, dieses Jahr hingegen können sie sich über ein Gehalt zwischen 41.500 und 46.750 Euro brutto freuen.

Assistenz- und kaufmännische Berufe

Besonders gefragt bei den Assistenzberufen und kaufmännischen Jobs seien derzeit laut der Studie kundenorientierte Fachkräfte, wie beispielsweise Teamassistenten, Empfangsmitarbeiter, Sachbearbeiter Einkauf, Vertriebsassistenten und Personalsachbearbeiter. Insbesondere technisch versierte Unternehmen wie IT- und Maschinenbaufirmen sind auf der Suche nach Office-Mitarbeitern. Auch Start-ups und Unternehmen aus den Branchen Immobilien, Metall und Dienstleistungen sollen einen hohen Bedarf an Office-Fachkräften haben. Denn auch in diesem Bereich mangele es an Experten und Fachkräften.

Am meisten profitieren die Einkäufer von der Gehaltserhöhung um 2,5 Prozent. Sowohl diejenigen mit einer Berufserfahrung von drei bis fünf Jahren, als auch diejenigen mit einer Berufserfahrung von sechs bis neun Jahren. Bei Ersteren erhöht sich das Gehalt von 42.500 und 49.500 Euro auf 43.500 bis 50.750 Euro brutto. Die Gruppe mit bis zu neun Jahren Berufserfahrung bekommt anstelle von 48.500 bis 56.500 Euro ein Gehalt von 49.750 bis 58.000 Euro brutto.

Ihr wollt Euren Chef um ein höheres Gehalt bitten? Wir haben Fehler für zusammengefasst, die den Erfolg bei Gehaltsverhandlungen beeinträchtigen können.

Jobs in und um Würzburg

Auf unserer Jobplattform WüJobber findet Ihr immer aktuelle Stellen zu verschiedenen Kategorien. Egal ob Minijob, Teil- oder Vollzeitstelle, Jobsuchende halten wir hier auf dem Laufenden.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT