Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Spuckattacke gegen Passantin

Im Vorbeigehen bespuckt

WÜRZBURG / Innenstadt. Zu einer Spuckattacke der höchst unvorhergesehenen Art war es am gestrigen Mittwoch (20.01.), um 18.55 Uhr, in der Würzburger Innenstadt gekommen.

Zum Tatzeitpunkt bewegte sich eine 31-jährige Passantin auf dem Gehweg in der Koellikerstraße auf Höhe Hausnummer 6, als ein bis dato unbekannter männlicher Täter an dieser vorbeiging. Unmittelbar im Vorbeigehen bespuckte der Unbekannte ohne jegliche Vorgeschichte die Geschädigte, wobei diese gezielt an Wange, Schal und Jacke vom Speichel des Mannes getroffen wurde. Eine Tatortbereichsfahndung durch die Polizei verlief negativ.

Zeugen gesucht:

Der Spuckwütige wurde durch die Zeugin wie folgt beschrieben:

Männlich, ca. 185 cm, 30 Jahre, schlank, dunkle Kleidung, schwarze Wollmütze, schwarze Jacke, dunkle Jeans, keine weiteren Hinweise.

Wer in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT