Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Neunjähriges Mädchen allein im Bahnhof

Weinendes Kind

WÜRZBURG. Die Würzburger Bundespolizei hat gestern ein neunjähriges Mädchen in Obhut genommen. Die Beamten waren auf das weinende Kind im Hauptbahnhof gestoßen. Es konnte seine Mutter nicht wiederfinden.

Eine Streife der Bundespolizei wurde gestern Nachmittag im Hauptbahnhof Würzburg auf ein junges Mädchen aufmerksam. Das neunjährige Kind weinte bitterlich, da es seine Mutter aus den Augen verloren hatte und schon längere Zeit alleine im Bahnhof wartete. Die Bundespolizisten beruhigten das Mädchen und nahmen es in ihre Obhut. Anschließend versuchten sie die Mutter ausfindig zu machen, was letztlich auch gelang.

Als die Beamten die 32-jährige Frau telefonisch erreichten, um ihr mitzuteilen, dass sich ihr Kind in der Dienststelle befände, suchte sie gerade selbst nicht weit entfernt nach ihrer Tochter. Wenig später konnten sich Mutter und Tochter wieder in die Arme schließen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT