Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Kickers: Talent Taffertshofer kommt von den Löwen

Winter Neuzugang

Der FC Würzburger Kickers hat vor Beginn des Ligaspielbetriebs nach der Winterpause noch einen Spieler verpflichtet: Emanuel Taffertshofer, bislang für die Zweitvertretung des TSV 1860 München aktiv, wechselt mit sofortiger Wirkung an den Dallenberg.

12x Regionalliga, 2x Zweite Liga

Der 20-Jährige stammt aus der Jugend der Sechziger und gehörte seit der Spielzeit 2013/14 zum Kader der Zweitvertretung der Löwen. In der aktuellen Spielzeit lief er bislang zwölf Mal in der Regionalliga Bayern auf, zweimal stand er für das Zweitliga-Team der Münchner Löwen auf dem Platz. Sein Startelf-Debüt in der Zweiten Liga feierte er am 19. Oktober 2015 im Ligaspiel gegen den Karlsruher SC.

Transfer eigentlich erst im Sommer

„Die Chance, einen Spieler mit diesem Potenzial für uns zu gewinnen, haben wir direkt genutzt“, freut sich Kickers-Cheftrainer Bernd Hollerbach und ergänzt: „Emanuel Taffertshofer stand eigentlich erst im Sommer auf unserer Wunschliste, umso schöner, dass es schon jetzt geklappt hat. Mit ihm gewinnen wir weiter in der Breite an Qualität“. Hollerbach wird nun mit seinem Trainerteam alles dafür tun, damit sich der neue Mittelfeldmann schnell in den Kader der Kickers integriert.

Bereits am Dienstagnachmittag absolvierte der Neuzugang seine erste Einheit mit der Mannschaft. „Emanuel bringt viel mit, aber wir werden ihm die nötige Zeit geben, in Ruhe Teil unseres Teams zu werden“, betont der Kickers-Chefcoach.

„Passe zu den Kickers“

Emanuel Taffertshofer freut sich indes auf seinen neuen Verein: „In Würzburg wird erfolgreich etwas aufgebaut. Ich habe in den Gesprächen sofort gemerkt, dass ich zu den ambitionierten Kickers passe. Hier kann ich mich optimal weiterentwickeln und mit dem Verein wachsen.“ Der gebürtige Oberbayer erhält bei den Kickers einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Würzburger Kickers. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT