Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Zeche geprellt, randaliert und Polizeifahrzeug angegangen

Ungebührliches Verhalten in Club

WÜRZBURG. Ein recht ungebührliches Verhalten zeigte der Gast eines Clubs in der Inneren Aumühlstraße am frühen Sonntagmorgen (17.01.16). Nach dem Verzehr einiger Getränke, versuchte der 21-Jährige durch Verlassen des Clubs die fällige Zeche zu prellen, was vom aufmerksamen Wirt jedoch verhindert werden konnte.

Ellbogenschlag in die Rippen

Er hielt den Zechpreller fest, worauf sich dieser wehrte und dem Wirt einen Ellbogenschlag in die Rippen versetzte. Nach dem Eintreffen der Polizei randalierte der 21-Jährige weiter und versuchte mit den Händen die beiden Außenspiegel des Dienstfahrzeugs abzureißen.

Nacht in Arrestzelle

Der 21-Jährige konnte schließlich gefesselt und zur Polizeiinspektion Würzburg-Stadt verbracht werden. Zur Verhinderung weiterer Straftaten musste der Mann schließlich den Rest der Nacht in einer Arrestzelle verbringen.

Der Wirt wurde nur leicht verletzt, inwieweit Sachschaden an den Außenspiegeln entstanden ist, muss noch überprüft werden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT