Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss unterwegs

Aus dem Verkehr gezogen

WÜRZBURG / INNENSTADT. Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt haben am Mittwochnachmittag einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der keine Fahrerlaubnis vorweisen konnte und mutmaßlich unter Drogeneinwirkung stand.

Fahrerlaubnis entzogen

Gegen 13.50 Uhr war der Audi in der Koellikerstraße ins Visier der Ordnungshüter geraten. Die Beamten stoppten den Pkw und unterzogen den 33-Jährigen am Steuer einer Kontrolle.

Wie sich herausstellte, wurde dem Mann die Fahrerlaubnis entzogen. Außerdem ergaben sich Hinweise darauf, dass er offenbar unter Drogeneinfluss stand. Aus diesem Grund musste der Mann die Polizisten zur Dienststelle begleiten und dort eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.

Gegen den 33-Jährigen wird jetzt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahrens unter Drogeneinwirkung ermittelt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT