Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Auffahrunfall mit Flucht auf A3: U-Haft angeordnet

Ermittlungsrichter ordnet U-Haft an

BIEBELRIED, LKR. KITZINGEN. Nach einem Auffahrunfall in der Nacht von Freitag auf Samstag, bei dem zwei Männer zunächst geflüchtet sind und in der Folge nicht geringe Mengen Betäubungsmittel sichergestellt worden waren, hat der Ermittlungsrichter am Sonntag gegen beide Beschuldigten die Untersuchungshaft angeordnet.

[adrotate banner=“266″]

Wie bereits berichtet, war es gegen 01:10 Uhr zu einem Auffahrunfall auf der A3, Fahrtrichtung Nürnberg, auf Höhe des Autobahnkreuzes Biebelried gekommen.

Größere Menge Rauschgift dabei

Zwei Männer aus dem auffahrenden Fahrzeug stiegen aus, montierten die Kennzeichen ab und flüchteten zu Fuß entlang der Autobahn. Streifenbesatzungen der der Autobahnpolizei Würzburg-Biebelried nahmen die beiden Männer wenig später fest. Sie hatten eine größere Menge Rauschgift bei sich und die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen.

Im Rahmen einer von der Staatsanwaltschaft Würzburg angeordneten Vorführung am Sonntag ordnete der Ermittlungsrichter die Untersuchungshaft gegen die beiden 29 und 32 Jahre alten Männer an.

Quelle: Gemeinsame Presseerklärung des PP Unterfranken und der StA Würzburg.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT