Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Wohnmobil und Pkw aufgebrochen

Polizei: „Keine Wertgegenstände offen im Auto liegen lassen!“

WÜRZBURG. Seit Mittwochabend wurden in der Sanderau und in Unterdürrbach ein Wohnmobil und ein Pkw aufgebrochen. Es fehlen eine Handtasche mit Bargeld, ein Handy und diverse Dokumente. Die Kripo Würzburg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

In der Zeit von Mittwochvormittag, 11.00 Uhr, bis Heiligabend, 21.30 Uhr, drangen die Unbekannten gewaltsam in das am Ludwigkai auf der gebührenfreien Parkfläche am Main abgestellte Wohnmobil ein. Sie durchwühlten danach den Innenraum auf der Suche nach Beute. Dem Sachstand nach entwendeten sie allerdings nichts. Der angerichtete Schaden liegt bei rund 500 Euro.

Scheibe eingeschlagen und geflohen

Knappe zehn Minuten benötigten Pkw-Aufbrecher am Nachmittag des Heiligenabends, um aus der Handtasche eines kurz geparkten Wagens Bargeld, Handy und Dokumente zu stehlen. Die Fahrerin hatte den Pkw gegen 14.00 Uhr vor der Gaststätte am Schenkenturm kurz unbeaufsichtigt gelassen.

Ein Unbekannter bemerkte wohl die offen im Innenraum abgestellte Handtasche, schlug die Scheibe ein, griff zu und türmte. Der Wert der Beute beläuft sich auf etwa 300 Euro. Der Sachschaden auf circa 150 Euro.

Die Kripo Würzburg hat in beiden Fällen die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 0931/457-1732.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT