Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

ARD zeigt die bewegende Geschichte unserer Mensa-Dame

Martina sucht…

Für Studierende: FB Gruppe Uni Würzburg

„Auf ins Frankenland“ ging es in der letzten Folge der ARD Fernsehsendung „Wo bist du?“. Um genau zu sein handelt es sich diesmal um die Geschichte der liebenswerten Würzburgerin Martina – unter den Studierenden besser bekannt als die süße Mensa-Dame am Hubland. Seit 25 Jahren arbeitet Martina nämlich auf dem Campus der Uni. Doch was genau führt Kai Pflaume, den Moderator der Sendung, nach Würzburg zu unserer lieben Mensakassiererin?

43 Jahre ohne Vater

Martinas Geschichte ist rührend. Sie ist auf der Suche nach ihrem Vater Don, der 1965 als Soldat in Würzburg stationiert war. Als Martina 6 Monate alt war musste er jedoch Deutschland verlassen. Die Beziehung zu ihrem Vater konnte sie bis zu ihrem 8. Lebensjahr mit Briefen und Telefonaten aufrechterhalten bis schließlich ein neuer Mann im Leben von Martinas Mutter die Vater-Tochter-Beziehung sabotierte. Der letzte Kontakt zu Martinas Vater liegt mittlerweile 43 Jahre zurück.

Wo bist du, Don?

Kai Pflaume macht sich in der vergangenen Folge nun auf die Suche nach Don. Nach einigen Telefonaten und Recherchearbeit findet er Karen McCracken, die verheiratet ist mit Don McCracken. Zusammen haben sie eine Tochter, Crystal McCracken zu welcher der Kontakt hergestellt werden kann. Überraschenderweise weiß Crystal über ihre Halbschwester aus Deutschland bescheid und informiert über Dons derzeitigen Wohnort (Washington).

Weihnachten mit Dad

Dons größter Wunsch ist es Weihnachten einmal mit seiner Tochter verbringen zu können. Diesen Wunsch erfüllt ihm Kai und nimmt den mittlerweile 70-jährigen Vater mit nach Würzburg. Doch was sagt die völlig ahnungslose Martina dazu? Rührende Szenen, Gänsehaut-Momente und Glückstränen erleben nicht nur Martina und ihr Vater, sondern auch wir vor dem TV – vor allem dann wenn man die süße Mensa-Dame in echt kennt.

Zur Sendung

Blaulicht Würzburg

In der ARD Sendung „Wo bist du?“ versucht Kai Pflaume mit Hilfe der Zuschauer einige Vermisstenfälle aufzuklären. Die Zuschauer haben hierbei die Möglichkeit über Telefonhotline und soziale Netzwerke aktiv an der Suche teilzunehmen und somit die Aufklärung solcher Fälle zu unterstützen.

Blaulicht News per Push auf’s Handy

Mit unserer kostenlosen Würzburg erleben App bleibt Ihr dank unseren Push Meldungen – die ihr übrigens auch ausstellen könnt – stets über die wichtigsten Blaulicht News, Sportergebnisse und Top Themen informiert und habt die Informationen vor allen anderen! Hier geht’s zum Download.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT