Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Schwerste Kopfverletzungen: Radfahrer gestürzt

Radfahrer gestürzt

WINTERHAUSEN, Lkr. Würzburg. Schwerste Verletzungen zog sich ein 53 jähriger bei einem Sturz mit seinem Fahrrad am Montagmittag zu.

Der Mann war gegen 12 Uhr mit seinem Rennrad auf der Staatsstraße von Heidingsfeld nach Winterhausen unterwegs und kam ohne Fremdbeteiligung, nach Berührung mit einer dort ordnungsgemäß aufgestellten Warnbake zu Fall.

Kein Fahrradhelm

Bei dem Sturz zog sich der Mann schwerste Kopfverletzungen zu und musste in die Uni Klinik Würzburg eingeliefert werden. Einen Fahrradhelm trug er nicht.

Zur Erstversorgung landete ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle, die Staatsstraße war für ca. 30 Minuten voll, für weitere 1,5 Stunden einseitig gesperrt. Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft Würzburg eine Sachverständige hinzugezogen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Land.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT