Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

25-Jähriger vor Diskothek niedergeschlagen

Platzwunde und Verdacht auf Gehirnerschütterung

WÜRZBURG. Am frühen Sonntagmorgen hat ein Unbekannter vor einer Diskothek in der Kaiserstraße einen 25-Jährigen niedergeschlagen. Anschließend türmte der Schläger in Richtung Juliuspromenade. Der Geschädigte kam mit einer Platzwunde und Verdacht auf Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus.

Kurz nach 05.00 Uhr beobachtete eine Zeugin, wie der 25-Jährige vor der Diskothek zu Boden ging. Offenbar wurde der Mann von einem Unbekannten niedergeschlagen, der anschließend in Richtung Juliuspromenade davon rannte. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Der 25-Jährige aus Neustadt a. d. Aisch wurde nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Da bei ihm auch einiges an Alkohol im Spiel war, konnte er bislang nicht zur Sache befragt werden.

Unmittelbar nach Eingang der Mitteilung fahndeten mehrere Streifen der Würzburger Polizei nach dem Flüchtigen. Die Suchmaßnahmen mussten jedoch ergebnislos abgebrochen werden.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Männlich, ungefähr 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, trug schwarze Jacke und dunkle Hose.

Wer den Vorfall in der Kaiserstraße beobachtet hat oder Hinweise zum Täter geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT