Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Versuchter Handtaschendiebstahl

Aus Straßenbahn geflohen

Würzburg/Innenstadt. Am gestrigen Freitag, gegen 08:00 Uhr, befand sich die 21-jährige Geschädigte in einer Straßenbahn im Innenstadtbereich Würzburg.

Hier setzte sich ein ca. 14 Jahre altes Mädchen neben sie. Diese verwickelte die Geschädigte in ein mehr oder weniger sinnloses Gespräch, wobei ein hinter den beiden sitzender Junge versuchte, die Handtasche der Geschädigten, welche diese auf dem Boden zwischen ihren Füßen verstaut hatte, nach hinten zu ziehen. Dies bemerkte die Geschädigte jedoch und hielt die Tasche fest.

Die beiden jugendlichen Täter flüchteten daraufhin und verließen die Straßenbahn.

Diese werden wie folgt beschrieben:

Mädchen, ca. 14 Jahre, 170 cm groß, schlank
Junge, ca. 15 Jahre, 160 cm groß, schlank

Die Polizei weist darauf hin, Wertgegenstände nie unbeaufsichtigt zu lassen und sie nah am Körper zu tragen.

Gerade in der Vorweihnachtszeit häufen sich Taschendiebstähle regelmäßig. Weiterhin werden Zeugen gebeten, Hinweise und eine genauere Beschreibung der Täter und deren Verhalten an die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt weiterzugeben.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT