Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Alkoholisierter Autofahrer unterwegs auf A3

Autobahnfahnder unterbinden Weiterfahrt

Theilheim, Lkr. Würzburg. Am Donnerstagmittag haben Autobahnfahnder auf der A 3 einen alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.

Gegen 12:00 Uhr kontrollierten die Beamten einen Pkw. Beim ersten Kontakt mit dem 57-jährigen Fahrer bemerkten sie bei ihm eine deutliche Alkoholfahne. Im Fahrzeug fanden sie außerdem mehrere leere Wodkaflaschen.

Ein Alkotest wurde durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von knapp über einem Promille Alkohol in der Atemluft. Da das Ergebnis gerichtsverwertbar ist, brauchte der Mann keine Blutentnahme mehr über sich ergehen lassen.

Der Autofahrer aus Rheinland-Pfalz musste seinen Wagen abstellen und durfte die Weiterfahrt am Abend fortsetzen, nachdem er nachweislich wieder fahrtüchtig war.

Wegen der Trunkenheitsfahrt wird der Mann nun angezeigt und hat mindestens mit einem Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einem einmonatigen Fahrverbot zu rechnen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT