Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Wie ein Verkehrsrowdy: Autofahrerin auf der A3 gestoppt

Autobahnpolizisten filmen die Fahrt

Dettelbach, Lkr. Kitzingen. Am Montagvormittag haben Videoüberwacher der Autobahnpolizei auf der A 3 eine Autofahrerin angezeigt, die wie ein Verkehrsrowdy in Richtung Nürnberg unterwegs war.

Gegen 09:30 Uhr fuhr die 33-jährige BMW-Fahrerin zwischen dem Biebelrieder Kreuz und der Anschlussstelle Kitzingen-Schwarzach mit fast 140 km/h. Allerdings war dort wegen Bauarbeiten auf dem linken Fahrstreifen ein Tempolimit von 80 km/h vorgeschrieben. Damit nicht genug, rückte sie viel zu dicht auf das vorausfahrende Fahrzeug auf, als sie dann mit über 150 km/h fuhr. Statt dem „halben Tachoabstand“, fuhr sie bis auf etwa 14 ½ Metern auf. Zu guter Letzt überholte sie auch noch verbotswidrig rechts.

Die Polizisten beobachteten die Fahrt, filmten das gefährliche Verhalten und stoppten das Fahrzeug. Nun hat die Frau aus Niederbayern neben Punkten in Flensburg mit einem Bußgeld von 980 Euro und einem zweimonatigen Fahrverbot zu rechnen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT