Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Versuchter Totschlag: Mann sticht auf drei Personen ein

25-Jähriger festgenommen

ASCHAFFENBURG. Ein Mann ist am Mittwochvormittag in einem Geschäft in der Aschaffenburger Innenstadt auf drei andere Personen losgegangen. Dabei hat er zwei davon offenbar mit Stichwerkzeugen verletzt. Die Angegriffenen wurden sofort in einem Krankenhaus behandelt. Der 25-Jährige wurde von Beamten der Polizeiinspektion Aschaffenburg festgenommen und wird auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg am Donnerstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die Kripo Aschaffenburg hat unverzüglich die Ermittlungen aufgenommen, in die auch die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg eng mit eingebunden ist.

Auf Opfer eingestochen

Kurz vor 10:00 Uhr hat sich der 25-Jährige nach bislang vorliegenden Erkenntnissen in einem Geschäft in der Schöntalpassage in der Goldbacher Straße aufgehalten. Aus bislang unbekannten Gründen ist er dann auf drei andere Personen losgegangen. Dabei hat er offensichtlich mit mitgeführten Gegenständen auf sein Gegenüber eingestochen. Die Verletzten, die Schnittwunden am Kopf- und Halsbereich erlitten, wurden sofort in eine Klinik gebracht. Ein 33-Jähriger wurde bei dem Angriff schwer, ein 39-Jähriger leicht verletzt. Ein 41-Jähriger aus der Personengruppe überwältigte den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei. Der 25-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen und zur Polizeiinspektion Aschaffenburg gebracht.

Da der Mann augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg von der zuständigen Ermittlungsrichterin eine Blutentnahme angeordnet. Dabei leistete der 25-Jährige Widerstand. Die genauen Hintergründe der Tat stehen derzeit noch nicht fest. Die Kripo Aschaffenburg hat, in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg, Ermittlungen wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Update: Die Richterin erließ Haftbefehl wegen versuchten Mordes mit gefährlicher Körperverletzung, versuchten Totschlags mit gefährlicher Körperverletzung und versuchter gefährlicher Körperverletzung zum Nachteil der Männer im Alter von 33, 39 und 41 Jahren.

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg vom 11.11.2015.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT