Banner
Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Erneut Diebstahl aus Umkleidekabine

Sorglosigkeit und Unachtsamkeit

WÜRZBURG / ZELLERAU. Erneut trieb ein Langfinger sein Unwesen und stibitzte ein Handy, das in einer Umkleidekabine vergessen wurde. Seit Anfang Oktober diesen Jahres schlugen unbekannte Diebe insgesamt 17 Mal zu. Die Beute waren meist in Kleidungsstücken oder Sporttaschen verwahrte Geldbörsen und hochwertige Handys. Die Schadenshöhe in allen Fällen dürfte sich auf mehrere Tausend Euro belaufen.

Der aktuelle Diebstahl wurde der Polizei am Montag gemeldet und soll sich bereits am vergangenen Freitag an der Eisbahn am Nigglweg ereignet haben. Nur für ein paar Sekunden hatte der Geschädigte den Umkleideraum verlassen. Als er gegen 13.15 Uhr zurückkehrte, war sein Handy im Wert von ca. 200 Euro spurlos verschwunden.

Immer wieder nutzen Diebe die Sorglosigkeit und Unachtsamkeit der Besucher von Sportstätten aus und entwenden Bargeld, Geldbörsen, Handys und andere Wertsachen aus Kleidungsstücken oder Taschen, die unverschlossen in den Umkleideräumen zurückgelassen werden.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt nimmt den aktuellen Fall zum Anlass, nochmals eindringlich vor Diebstählen aus Umkleidekabinen zu warnen. In diesem Zusammenhang ergehen folgende Hinweise:

Rectangle
topmobile2
  • Achtet auch bei Sport und Freizeit stets auf Euer Eigentum!
  • Schließt Geld und Wertsachen weg!
  • Nehmt zu Freizeit, Sport und Spiel nur mit, was Ihr wirklich braucht!

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

Banner 2 Topmobile