Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Nach Wohnungseinbruch: Großfahndung der Polizei

Aktuelle Fahndung

ALZENAU, LKR. ASCHAFFENBURG. Nach einem Einbruch in ein Wohnhaus am Montagmittag im Ortsteil Wasserlos fahndet die Polizei mit einem Großaufgebot nach zwei Tatverdächtigen. Die Beamten bitten in diesem Zusammenhang um Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach ersten Erkenntnissen war der Hausbesitzer gegen 13.15 Uhr von einem Spaziergang nach Hause in den Fliederweg gekommen, als ihm zwei Männer aus seinem Anwesen entgegengerannt kamen. Wie sich herausstellte, waren die beiden offensichtlich zuvor in das Wohnhaus eingebrochen.

Bitte um Hinweise aus der Bevölkerung

Die Polizei leitete unverzüglich eine Großfahndung nach dem Duo ein. An den Fahndungsmaßnahmen sind unter Einsatzleitung der Alzenauer Polizei mehrere Dienststellen am Bayerischen Untermain beteiligt. Auch ein Polizeihubschrauber ist im Einsatz.

Um die beiden Geflüchteten möglichst schnell dingfest zu machen, bitten die Beamten auch um Hinweise aus der Bevölkerung. Von den Einbrechern ist folgende Beschreibung bekannt:

  • Täter: männlich, circa 170 Zentimeter groß, kurze blonde Haare, dunkler Anorak oder Lederjacke
  • Täter: männlich, 18 bis 25 Jahre alt, circa 170 Zentimeter groß

Die Täter flüchteten zu Fuß den Fliederweg entlang in Richtung Rosengarten. Danach verliert sich ihre Spur. Zeugen werden jetzt dringend gebeten, sich über Notruf 110 zu melden. Insbesondere ist von Interesse, ob jemand die beiden auf der Flucht beobachten konnte. Denkbar wäre auch, dass sich die Einbrecher zuvor im Bereich des Fliederwegs aufgehalten haben. Vor allem Hinweise auf einen möglichen Flucht-Pkw wären interessant.

Autofahrer werden gebeten in diesem Bereich keine Anhalter mitzunehmen!

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT