Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

92-Jährige bestohlen: Dreister Trick im Einkaufsmarkt

Zwei Tatverdächtige festgenommen

WÜRZBURG / INNENSTADT. Zwei Frauen haben am Samstagnachmittag mit einer dreisten Masche eine 92-Jährige um ihre Geldbörse gebracht. In einem Einkaufsmarkt lenkten sie die Seniorin so geschickt ab, dass eine der mutmaßlichen Diebinnen das Portemonnaie unbemerkt aus der Handtasche ziehen konnte. Nachdem die Dame das Fehlen des Geldbeutels bemerkte, verständigte sie sofort die Polizei. Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt und der Zivilen Einsatzgruppe nahmen wenig später zwei Tatverdächtige fest.

Auf Seniorin eingeredet

Gegen 15:45 Uhr war die 92-Jährige mit ihrem Einkaufswagen in dem Verbrauchermarkt in der Kaiserstraße unterwegs, als sie von einer unbekannten Frau in ausländischer Sprache bedrängt wurde. Die Unbekannte stellte der Geschädigten Fragen zu einem Lebensmittelartikel. Wenig später trat eine weitere Unbekannte an die Seniorin heran und redete ebenfalls auf sie ein. In dieser Zeit zog die erste Unbekannte der Dame die Geldbörse aus der Tasche. Beide Frauen verließen anschließend den Markt, ohne etwas zu kaufen.

Festnahme in der Kaiserstraße

Noch während der Sachverhaltsaufnahme bemerkte ein Beamter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt eine der Tatverdächtigen in der Kaiserstraße, auf die die Beschreibung passte, und nahm sie vorläufig fest. Polizisten der Zivilen Einsatzgruppe stießen kurz darauf auf die zweite Tatverdächtige und auch bei ihr klickten zunächst die Handschellen. Bei den Frauen im Alter von 22 und 24 Jahren wurden in verschiedenen Taschen ihrer Bekleidung unterschiedliche Bargeldbeträge aufgefunden.

Der entwendete Geldbeutel der 92-Jährigen wurde möglicherweise bereits entsorgt.

Die 24-Jährige und ihre zwei Jahre jüngere mutmaßliche Komplizin mussten die Beamten zur Dienststelle begleiten. Dort wurden in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg die weiteren Maßnahmen geprüft. Da sich die Ältere im Zuge der Sachverhaltsaufnahme auffällig psychisch belastet zeigte, wurde sie in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert.

Die Jüngere wurde nach Durchführung polizeilicher Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen Beide laufen jetzt u. a. Ermittlungen wegen Taschendiebstahl. Auch wird geprüft, ob die Beschuldigten noch für weitere Fälle in Frage kommen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT