Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

18-Jähriger bei Streitigkeit mit Machete verletzt

Schlag am Oberkörper

VEITSHÖCHHEIM, LKR. WÜRZBURG. In der Nacht zum Samstag ist ein 18-Jähriger bei einem Streit mit einer Machete verletzt worden. Eine Hausbewohnerin hat den Geschädigten durch einen Schlag am Oberkörper getroffen. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in ein Krankenhaus.

Der Grund der Streitigkeit und der genaue Geschehensablauf sind jetzt Gegenstand der Ermittlungen der Kripo Würzburg.

55-Jährige Frau festgenommen

Kurz vor 02:00 Uhr war die Mitteilung über eine Auseinandersetzung in der Mozartstraße bei der Polizei eingegangen. Bei Eintreffen einer Streife der Polizeiinspektion Würzburg-Land konnte eine 55-Jährige festgenommen werden, die offenbar einen 18-Jährigen mit einer Machete verletzt hat.

Nach momentanen Erkenntnissen ist es zu einer Streitigkeit zwischen den beiden Hausbewohnern gekommen, dessen Hintergrund derzeit noch nicht feststeht.

Schnittwunde an linker Schulter

Die Beschuldige musste die Beamten zur Dienststelle begleiten. Die offensichtlich psychisch belastete Frau wurde in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen. Der 18-Jährige erlitt eine Schnittwunde an der linken Schulter und wurde in einem Krankenhaus medizinisch versorgt.

Die Kripo Würzburg führt die weiteren Ermittlungen u. a. wegen gefährlicher Körperverletzung.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT