Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Würzburg setzt Zeichen gegen Krieg und Gewalt

Friedenssymbole am diesjährigen Volkstrauertag

Die Stadt Würzburg begeht alljährlich im November den bundesweiten Gedenktag für alle Opfer von Krieg und Gewalt, den so genannten Volkstrauertag. Mit Friedenssymbolen als Zeichen gegen Gewalt und Krieg möchte die Stadt Würzburg ihre diesjährige Feierstunde zum Volkstrauertag am 15.11. im Husarenwäldchen (ab 11.45 Uhr) gestalten und bittet alle Würzburgerinnen und Würzburger, sich an der Aktion zu beteiligen.

Beteiligung an Friedenssymbol-Gestaltung

Insbesondere Schulen, Kindertagesstätten, Vereine oder Initiativgruppen werden gebeten, Friedenssymbole zu gestalten: Z.B. Tauben, Schleifen, Peace-Zeichen oder individuelle Symbole aus Papier, Textilien, Holz etc. Die Zeichen sollen am Volkstrauertag das Areal um das so genannte Kriegerdenkmal gestalten.

Letzter Abgabetermin: 13. November

Die Friedenssymbole können bis 13. November, 12 Uhr im Rathaus beim Fachbereich Kultur, Zimmer 147, 1. Stock abgeben werden oder am Volkstrauertag direkt zur Veranstaltung mitgebracht werden. Informationen erhalten Interessenten bei Herrn Kruse vom FB Kultur per Mail oder unter 0931/372397.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Würzburg. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT