Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Seniorin mit Rollator beraubt: Kripo sucht Pkw

Kripo hofft auf Hinweise zu geflüchteten Pkw

ELSENFELD, LKR. MILTENBERG. Am Donnerstagnachmittag ist einer 77-jährigen Seniorin auf offener Straße eine Goldkette und ein Ring entrissen worden. Die Unbekannten flüchteten mit einem dunkelblauen Kleinwagen. Die Kripo Aschaffenburg hat die Ermittlungen übernommen und hofft jetzt auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Gegen 15:00 Uhr war die Rentnerin mit ihrem Rollator in der Bahnhofstraße, spazieren. Auf Höhe des Takko-Textilgeschäfts hielt ein dunkelblauer Pkw an und eine Beifahrerin stieg aus. Nach einer kurzen Frage, wo es Richtung Bahnhof gehe, packte die Beifahrerin die Seniorin an der Hand und zog einen Ring vom Finger. Direkt im Anschluss riss die Unbekannte eine Kette vom Hals.

Die 77-Jährige erlitt glücklicherweise keine Verletzungen. Beim Einsteigen in den Pkw drückte die Täterin der Frau noch einen anderen Goldring und eine Halskette in die Hand. Danach fuhr der Pkw in Richtung Bahnhof davon.

Die Geschädigte lief noch mehrere hundert Meter zurück nach Hause und verständigte dann die Polizei. Die Beamten der Obernburger Inspektion leiteten noch eine Fahndung mit mehreren Streifenbesatzungen ein. Der gesuchte Pkw blieb allerdings wie vom Erdboden verschwunden. In der Folge hat die Kriminalpolizei Aschaffenburg die Ermittlungen übernommen. Hierbei stellte sich auch heraus, dass es sich bei den von der Unbekannten übergebenen Schmuckstücken um sogenannte „Blenderware“ handelte.

Es liegt folgende Beschreibung der Unbekannten vor:

Beifahrerin:

  • Etwa 35 Jahre alt und kräftige Figur
  • Schwarze, schulterlange Haare
  • Sprach deutsch und hatte ein südländisches Erscheinungsbild

Fahrer:

  • Kräftige Figur
  • Halbglatze
  • Auffallende Goldzähne
  • Sprach deutsch und hatte ebenfalls ein südländisches Erscheinungsbild

Der Sachbearbeiter hofft jetzt auch auf Zeugenhinweise und hat jetzt folgende Fragen:

  • Wer hat am Donnerstag einen dunkelblauen Kleinwagen gesehen, der mit den beschriebenen Personen besetzt war?
  • Wer kann Angaben zu einem Kennzeichen machen?
  • Wer hat das Tatgeschehen in der Bahnhofstraße beobachtet?

Sachdienliche Hinweise werden von der Kripo Aschaffenburg unter Tel. 06021/857-1732 entgegengenommen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT