Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Beschimpft, Beleidigt und Bedroht: Wenn Retter retten wollen

Gewalt am Unfallort

Beleidigungen, Bedrohungen oder Angriffe. Retter haben es oftmals nicht leicht, wenn sie Leben retten wollen. Wir sind auf ein Video aufmerksam geworden, welches die Kollegen von retter.tv heute geteilt haben und finden, dass solche untragbaren Zustände weiter publik gemacht werden müssen.

Gerade für Feuerwehrleute gehört es schon fast zum Alltag. Immer mehr uneinsichtige Verkehrsteilnehmer sehen es nicht ein, dass es auch zu Verkehrsbehinderungen kommt, wenn es gekracht hat. Was solche Menschen oft nicht bedenken: Nicht selten geht es hier um Leben und Tod. Da Feuerwehrler die Unfallstellen oft absichern und den Verkehr stoppen, sind sie für manche die „Schuldigen“.

Die „Agentur NEWS5“ hat am Beispiel der Feuerwehren Franken im Video auf die teils katastrophalen Zustände aufmerksam gemacht.

Video: Youtube / Channel: NEWS5

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT