Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Taxifahrer flüchtet von Unfallort

Schilder umgefahren

WÜRZBURG / HEIDINGSFELD. In den frühen Samstagmorgenstunden ereignete sich in der Seilerstraße eine Unfallflucht, wobei erheblicher Sachschaden entstand. Ein Taxi prallte gegen zwei Verkehrsschilder. Der verantwortliche Taxifahrer kümmerte sich nicht um den Schaden sondern gab Fersengeld.

Gegen 06.00 Uhr konnte ein aufmerksamer Zeuge den Fahrer eines Taxis dabei beobachten, wie er über eine in der Seilerstraße befindliche Verkehrsinsel fuhr. Dabei wurden die beiden Verkehrsschilder, die an der Verkehrsinsel angebracht waren, komplett zerstört. Auch das Taxi wurde im Frontbereich stark beschädigt. Anstatt sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, flüchtete der 36-Jährige Taxifahrer von der Unfallstelle. Der Zeuge, der sich das Kennzeichen notierte, informierte umgehend die Würzburger Polizei. Der Fahrer des Taxis meldete sich später bei der Polizei. Der Sachschaden schlägt mit etwa 10.000 Euro zu Buche. Über seine Beweggründe von der Unfallstelle zu flüchten, schweigt sich der Fahrer aus.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT