Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Zeitungsausträgerin unvermittelt angegriffen

Motivlage unklar

HÖCHBERG, LKR. WÜRZBURG. Am frühen Freitagmorgen ist eine Zeitungsausträgerin unvermittelt von einem Unbekannten angegriffen worden. Der Täter trat mehrfach gegen den Kopf der am Boden liegenden Geschädigten. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen übernommen und hofft jetzt auch dringend auf Zeugenhinweise.

Gegen 04:10 Uhr war ein Anwohner am Grundweg auf Hilfeschreie von der Straße aufmerksam geworden. Er alarmierte über den Notruf die Polizeieinsatzzentrale und eine Streife der Polizeiinspektion Würzburg-Land machte sich sofort auf den Weg.

Zu Boden geworfen

Vor Ort trafen die Beamten nur noch auf die 49-jährige Geschädigte. Im Rahmen einer ersten Befragung gab die Frau an, dass sie kurz nach 04:00 Uhr mit ihrem Fahrrad zum Austragen der Zeitung unterwegs war. Als die Frau mit ihrem Fahrrad angehalten hatte, kam plötzlich ein Mann auf sie zu und warf sie zu Boden.

Dort hat der Unbekannte dann mehrmals gegen den Kopf der Frau getreten. Nach einiger Zeit ließ er von der Geschädigten ab und flüchtete zu Fuß in Richtung des Spielplatzes. Trotz einer Fahndung der Polizeiinspektion Würzburg-Land blieb der Unbekannte wie vom Erdboden verschwunden.

Mittlerweile hat die Kriminalpolizei Würzburg die Ermittlungen aufgenommen. Warum es zu dem unvermittelten Angriff kam, steht derzeit noch nicht fest.

Die Sachbearbeiterin hofft jetzt mit der Personenbeschreibung auf Hinweise aus der Bevölkerung:

  • Der Mann war etwa 30 Jahre alt und 165 cm groß
  • Etwas untersetzte Figur
  • Bekleidet mit einem schwarzen Long-Sleeve und einem orangen T-Shirt darüber

Zeugen, die Hinweise auf die Identität des Mannes geben können, oder irgendetwas beobachtet haben, das mit der Tat in Verbindung stehen könnte, werden gebeten, sich dringend bei der Kripo Würzburg unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT