Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Nach Rauswurf bei Basketballspiel – Böller gezündet

Diverse pyrotechnische Gegenstände

WÜRZBURG/SANDERAU. Ein 25-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen hat sich am Samstagabend gegen 21:45 Uhr nach seinem Rauswurf beim Spiel der s.-Oliver-Baskets gründlich daneben benommen und mit seinen Bekannten in der Königsberger Straße offenbar mehrere mitgebrachte Böller gezündet.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten bei der Kontrolle der Personen diverse pyrotechnische Gegenstände sicher, darunter auch zwei illegale Polen-Böller. Nachdem die Beamten den jungen Leuten einen Platzverweis erteilt hatten, wurden sie wieder in Freiheit entlassen. Gegen den 25-Jährigen wird wegen eines Vergehens nach dem Sprengstoffgesetz ermittelt.

Während des Spiels fiel außerdem eine Gruppe von etwa 20 Jugendlichen im Gästeblock der Arena negativ auf, weil sie Bierbecher warfen. Die uniformierten Polizeikräfte unterbanden dies und begleiteten die Fans nach Spielende zu ihren Fahrzeugen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT