Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Polizeifahrzeug verunfallt bei Einsatzfahrt

Verkehrsunfall mit Streifenwagen

KARLSTADT, LKR. MAINSPESSART. Bei einer Einsatzfahrt zu einem Verkehrsunfall auf der B 27 ist ein Streifenwagen der Polizei mit einem Toyota kollidiert. Ein Polizeibeamter und die beiden Insassen im anderen Pkw wurden leicht verletzt. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeistation Gemünden.

Kurz nach 15.15 Uhr waren die Beamten der Polizeiinspektion Karlstadt auf der Anfahrt zu dem Verkehrsunfall auf der B 27. Vor der Unfallstelle hatte sich in Richtung Retzbach ein Rückstau gebildet.

Aus Fahrzeugschlange ausgeschert

 

Mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn fuhren die Polizisten links an den wartenden Fahrzeugen vorbei. Laut Zeugenangaben zog ein Toyota aus der Fahrzeugschlange nach links. Offenbar wollte der Fahrer dort aufgrund der Vollsperrung wenden.

Der Polizeibeamte am Steuer versuchte wohl noch auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden.

Nach der Kollision kam der Streifenwagen nach rechts von der Fahrbahn ab und auf einer Wiese zum Stehen. Der Polizeibeamte am Steuer verletzte sich bei dem Verkehrsunfall leicht. Sein Beifahrer kam wohl mit dem Schrecken davon.

Alle Beteiligten leicht verletzt

 

Auch der 65-Jährige am Steuer des Toyota und seine ein Jahr ältere Beifahrerin zogen sich dem Sachstand nach leichte Verletzungen zu. Das Polizeifahrzeug wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden.

Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen dürfte sich nach ersten Schätzungen auf über 10.000 Euro belaufen.

Die weiteren Ermittlungen hinsichtlich des exakten Unfallhergangs werden von der Polizeistation Gemünden geführt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT