Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

45-Jähriger bei Streit in Asylbewerberunterkunft schwer verletzt

Umstände noch unklar

WÜRZBURG. Bei einem Streit in einer Asylbewerberunterkunft ist in der Nacht zum Freitag ein 45-jähriger Bewohner schwer verletzt worden. Der Mann kam mit einem Rettungswagen in ein Würzburger Krankenhaus. Da bei dem Verletzten wohl auch einiges an Alkohol im Spiel war, gestalten sich die Ermittlungen derzeit noch schwierig. Die genauen Hintergründe der Tat sind bislang noch unklar.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hatte der 45-Jährige offenbar Besuch und war dabei mit seinen bislang unbekannten Gästen in Streit geraten. Dieser endete offenbar handfest, wobei der Gastgeber Verletzungen im Kopfbereich erlitt. Als die Beamten der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vor Ort eintrafen, waren die Täter bereits verschwunden. Der Verletzte wurde nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert.

Die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der Gefährlichen Körperverletzung werden von der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt geführt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT