Banner
Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Russische Studierende zu Besuch an der FHWS

Studiengang Vermessung und Geoinformatik

Im Oktober besuchte eine Gruppe von Studierenden der Ivanovo State Power University (ISPU) unter der Leitung eines Doktoranden den Studiengang Vermessung und Geoinformatik der FHWS in Würzburg. Die Reise wurde durch eine Förderung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) möglich.

Intensives Programm mit Exkursionen

In einem intensiven Programm erhielten die Besucher Einblick in aktuelle Methoden des Laserscannings, der Photogrammetrie und der Geovisualisierung. Theoretische und praktische Anteile ergänzten sich inhaltlich in den drei Fachdisziplinen. Durch Exkursionen zu umliegenden Verwaltungen und Unternehmen konnte ein Bezug zum Arbeitsalltag eines Vermessungsingenieurs in Deutschland geschaffen werden.

Wissenschaftlicher Austausch und Völkerverständigung

Eine kulturelle Brücke wurde durch touristische Programmpunkte innerhalb von Würzburg, aber auch nach München hergestellt. Seit einigen Jahren besteht der Kontakt zwischen den beiden Hochschulen, der ISPU und der FHWS. Die Zusammenarbeit dient vorrangig dem wissenschaftlichen Austausch sowie der Völkerverständigung.

Während des Aufenthalts wurden gemeinsame Forschungsthemen für die nächsten Monate abgesteckt, die in Praktikums- und Abschlussarbeiten behandelt werden. Weitere persönliche Besuche sind in den nächsten Monaten geplant.

Rectangle
topmobile2

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der FHWS.

Banner 2 Topmobile