Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Nach Verkehrsunfall auf der A3: Pkw fährt auf Streifenwagen auf

Pkw fährt auf Streifenwagen auf

BIEBELRIED, LKR. KITZINGEN. Nach einem Verkehrsunfall auf der A 3 ist in der Nacht zum Mittwoch ein Pkw in das Heck eines Streifenwagens der Polizei geprallt. Sowohl die Polizeibeamten als auch die Insassen in dem auffahrenden Fahrzeug blieben glücklicherweise unverletzt.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Land.

Mit hoher Geschwindigkeit

Dem Sachstand nach war es gegen 23.40 Uhr im Bereich des Biebelrieder Kreuzes zunächst zu einer Kollision zwischen einem Sprinter und einem VW-Bus gekommen. Offenbar war der Mercedes aus bislang noch ungeklärter Ursache mit hoher Geschwindigkeit in das Heck des Vorausfahrenden geprallt, woraufhin die beiden Fahrzeuge auf der Fahrbahn zum Stehen kamen.

Während der Sprinterfahrer sich nach vorliegenden Erkenntnissen leicht verletzte, kam der Mann am Steuer des VW-Buses offenbar mit dem Schrecken davon.

Auf Streifenwagen gekracht

Laut Zeugenangaben musste ein Streifenwagen der Polizei in der Folge stark abbremsen, um nicht in den Verkehrsunfall verwickelt zu werden. Nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte offenbar der Fahrer eines nachfolgenden Pkw und fuhr auf das Polizeifahrzeug auf.

Sowohl die Polizeibeamten, als auch der Pkw-Fahrer, blieben nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt. Die Fahrzeuge hingegen wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Gesamtschadenshöhe dürfte im fünfstelligen Eurobereich liegen.

Im Zusammenhang mit den beiden Verkehrsunfällen waren zwei von insgesamt drei Fahrstreifen für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsarbeiten gut zwei Stunden lang gesperrt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT