Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Brand in Tiefgarage: Großeinsatz am Heuchelhof

Ursache noch unbekannt

WÜRZBURG / HEUCHELHOF. Am späten Sonntagnachmittag ist es zu einem Brand in einer großen Tiefgarage gekommen. Mindestens zwei dort abgestellte Fahrzeuge wurden beschädigt. Die genaue Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen zur noch unklaren Brandursache hat die Kripo Würzburg aufgenommen.

Gegen 17:20 Uhr war der Notruf über das Feuer in der Tiefgarage in der Römerstraße bei der Integrierten Leitstelle eingegangen. Sofort machte sich neben mehreren Polizeistreifen auch die Würzburger Feuerwehr mit insgesamt gut 70 Einsatzkräften auf den Weg. Bedingt durch die starke Rauchentwicklung, die aus der Tiefgarage quoll, wurde die Bevölkerung gewarnt und gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Die Floriansjünger begannen unverzüglich mit der Brandbekämpfung. Derzeit (18:45 Uhr) sind die Löscharbeiten abgeschlossen. Bislang ist bekannt, dass zwei geparkte Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen worden sind. In der Garage explodierten auch mehrere Spraydosen, die ein explosionsartiges Geräusch verursachten.

Warum es zu dem Feuer kommen konnte steht derzeit noch nicht fest. Zeugen hatten unmittelbar nach dem Ausbruch mehrere Kinder im Bereich der Tiefgarage gesehen. Ob diese in irgendeiner Weise etwas mit dem Brand zu tun haben, steht bislang noch nicht fest. Hierzu laufen derzeit Befragungen der Polizeieinsatzkräfte. Verletzte sind nach derzeitigem Kenntnisstand nicht zu beklagen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT