Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

45-Jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Pkw kommt nach Überholvorgang ins Schleudern

WÜRZBURG / UNTERDÜRRBACH. Am Samstagmorgen ist es auf der zweispurigen Bundesstraße 27 zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein 45 Jahre alter Mercedesfahrer schwer verletzt worden ist. Die Feuerwehr befreite den Mann aus seinem Fahrzeugwrack. Die Unfallermittlungen hat die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt aufgenommen.

Regennasse Fahrbahn

Gegen 06:55 Uhr war der Mann am Steuer eines Mercedes Benz SLK auf der B27 von Würzburg kommend in Fahrtrichtung Veitshöchheim unterwegs. Kurz vor der Abfahrt nach Unterdürrbach überholte er im zweispurigen Bereich einen Lkw. Beim Wiedereinscheren auf den rechten Fahrstreifen kam das Fahrzeug auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern.

In Fahrzeug eingeklemmt

Der Mercedes prallte zunächst mit der Front gegen eine Mauer rechts neben der Straße und kollidierte im Anschluss noch mit einem Laternenmast. Nach dem Unfall war der 45-Jährige in seinem Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort transportierte der Rettungsdienst den Mann mit schweren Verletzungen in ein Würzburger Krankenhaus.

Der Schaden am Pkw beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Die Reparatur des Laternenmasten wird auch mit mehreren tausend Euro zu Buche schlagen. Polizeibeamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt haben den Verkehrsunfall aufgenommen. Größere Behinderungen auf der B27 blieben aus, da der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden konnte.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT