Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Lasterfahrer mit über 1,7 Promille auf A 3 unterwegs

Führerschein sichergestellt

BIEBELRIED, LKR.KITZINGEN. Am Mittwochvormittag haben Beamte der VPI Würzburg-Biebelried auf der A 3 einen betrunkenen Lasterfahrer aus dem Verkehr gezogen und seinen Führerschein sichergestellt.

Gegen 10:15 Uhr teilte ein Angestellter der Tankstelle Haidt-Nord der Polizei mit, dass ein offensichtlich betrunkener Mann mit einem Sattelzug in Richtung Frankfurt weggefahren ist. Autobahnpolizisten konnten den 40-Tonner, der vom Mitteiler gut beschrieben worden war, aus dem fließenden Verkehr fischen und ihn zum Mainfrankenpark lotsen.

Bei der Kontrolle des 57-jährigen Fahrers bemerkten die Beamten eine starke Alkoholfahne und führten einen Test durch. Das Ergebnis von 1,76 Promille zog eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins nach sich.

Nun muss der Mann aus dem Nürnberger Land mit einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und mit dem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen. Wann der 57-Jährige wieder ein Kraftfahrzeug führen darf, liegt in der Entscheidung der Staatsanwaltschaft bzw. eines Gerichtes.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT